Montag, 25. August 2014

Da..

..will man nun endlich… dann… auch.. mal mitzwitschern und stellt fest, dass MUCKELTIGER schon auf Twitter zwitschert.  HÖ?

Ja also, ich bin das nicht. Wie wärs mal, Tanja,  sich selber einen Namen auszudenken? Hab ich auch gemacht, im Jahr 2000, und Überraschung! Muckeltiger kam raus!

Ehrlich, all das Internet-sharing ist toll und inspirierend, solange man ein eigenes Köpfchen auf den Schultern trägt. Einfach nur Nachahmen ist aber……………… ÖDE. Sehr langweilig.

Dienstag, 5. August 2014

WMDEDGT 08/14

Frau Brüllen fragt und ich mache dann auch mal wieder einen Pieps. Zur Zeit arbeite ich 75 Wochenstunden - Haushalt nicht mitgerechnet, deshalb blieb das Bloggen so lange auf der Strecke. und das Nähen..

Weil TK3 heute nicht kommt, fängt mein Arbeitstag ausnahmsweise "spät"an, nämlich um 8:15 Uhr mit der Lieferung des ersten Tageskindes. Aufgestanden bin ich aber um 6:00 und habe all die Zeit im Bad verduschtbummelt :-)
Weil ja Ferien sind, schlurfen die eigenen Kinder auch jetzt erst zum Frühstückstisch und wir überlegen, was wir den Tag über alles anstellen können. Das Wetter kann sich nicht zwischen Regen-oder-doch-nicht nicht entscheiden und deshalb wird erst mal drin gespielt, gelesen, geknetet, geloomt..

Am späten Vormittag melde ich das Tochterkind zum Reitkurs an, den Sohn bringe ich in 3 Tagesausflügen der AWO unter, den letzten machen sie zusammen. Ich freu mich, überall noch Plätze ergattert zu haben (1x Fahrt zur Donauinsel mit Baden und Lagerfeuer, 1x Fahrt in einen Park mit wilden Fahrgeschäften und 1x geht's ins Silberbergwerk samt Seilbahnfahren..).

Nach dem Mittagessen verziehen sich die großen zum nahen Schreibwarenladen, um Loom-Nachschub zu holen und hängen am Spielplatz ab. Kann man so wörtlich nehmen.
Ich versuche den Tisch abzuräumen und die Küche aufzuräumen, ein total müdes TK bei Laune zu halten, was bald darauf abgeholt wird, aber nicht nachhause will. Vorher kommt aber TK2, das in der schönsten Autonomiephase steckt, ewiger Quell der Freude, das.

Die Kinder haben Bewegungsdrang, also geht's ab in den Garten. Die Kaninchen werden losgelassen, ich mache das Gehege sauber und ignoriere das im Garten in Massen wachsende Unkraut und die Sträucher und Büsche, die fröhlich vor sich hin explodieren. Unser Apfelbaum trägt dieses Jahr Tonnen, eine kam schon runter und versorgt die Insektenwelt, aber heute habe ich alle Boden-Äpfel äh.. aufgeräumt.

Weil die Kinder sich heute nur zoffen, beschliesse ich ein Ablenkungsmanöver Päckchen beim Hermesshop abzuholen und auf dem Rückweg an einem großen Abenteuerspielplatz zu halten. Dort ist viel los, ich treffe eine Mama aus dem Kindergarten und, bald darauf sind die Kinder sind zufrieden gespielt und stinken. Ich dränge zur Abfahrt, TK2 wird um 17:00 Uhr abgeholt und wir müssen deshalb pünktlich zurück sein. Auf dem Weg zum Auto suchen wir nochmal alles nach meiner Brille ab, die ich wenige Tage zuvor hier verloren hatte, aber natürlich nada.

17:00: das TK wird abgeholt und ich mache bissel Haushalt. Die Kinder machen Abendbrot und ich linse zu meinen Angeboten bei 321 rein: noch ein Tag und ich bin reich :-)

19:00: Monsieur kommt nachhaus und wir quatschen, die Kinder sehen fern. All die frischgewaschene Wäsche, die im ersten Stock aufs Einräumen wartet, muss das noch bis morgen tun.
20:44: ich tippsel diesen Text und gehe bestimmt bald ins Bett (gestern sogar vor den Kindern. I'm old)


...

Mittwoch, 23. April 2014

62..

..Sonnenblumen. In unserem Garten :-)
2x oranges Habichtskraut,  Löwenzahn bei den Karnickeln, 3x Mohn im Blumenbeet. Die Phloxe sind kräftig gewachsen und mir dünkt, das wird ein phantastisches Gartenjahr :-)


Haben Sies gut, ich hab Rücken.

Montag, 21. April 2014

Frohe Ostern und Happy Birthday!

Der jüngste Ableger im Hause Muckeltiger wurde heute (eeendlich) 6 Jahre alt, marschierte gestern 5 Stunden im Tierpark Hellabrunn herum, ist ein ganz patentes Kerlchen und ganz zauberhaft zugleich. Was wäre das Leben ohne Dich 
Das vom Bruderherz geschenkte L.Schwert (neben seinem) - DAS Geschenk. Sie verstehen..

Frohe Ostern!

Mittwoch, 5. März 2014

wmdedgt März 2014

Mein Tag beginnt mit dem Ausschlagen des Weckers um 5:50 h und dem genüsslich Liegenbleiben - ich kann heute später aufstehen, weil die Kinder bei den Großeltern übernachtet haben.  Hier in Bavarian Texas sind ja noch Faschingsferien..

Um 6:30 Uhr stehe ich trotzdem auf, denn ein Tageskind ist zu betreuen. Es läuft das übliche ab: Spielen, Vorlesen, bissel Küche aufräumen. Dann raus zum Spielplatz, weiter zum nahen Supermarkt, ein Mittagessen geschossen und retour.

12:22 h: das im Wagerl eingeschlafene Tageskind schläft immer noch, während ich das Mittagessen gemacht habe und diesen Text hier schreibe..

14:08 h: ich habe seit fast einer halben Stunde FEIERABEND. Soll heissen, das TK ist abgeholt, meine Sprösslinge bleiben bis morgen bei den Oldies, Mann im Büro. Herrl-lich!
Kaffee gemacht, die Sonne scheint, es ist ruhig… hach. Das Nähzimmer ruft..
Für die Leser sicher sterbenslangweilig hier, aber für mich…so viel Zeit, hach. :-)



t.b.c….



Allen anderen Tagebuchbloggern kann man bei Frau Brüllen hinterherlesen (und wow! Ist der Beginn von wmdedgt? wirklich schon ein Jahr her?? Meine innere Uhr hinkt wohl.)

Mittwoch, 12. Februar 2014

12 von 12 im Februar

Mein Arbeitstag beginnt um 7:15 Uhr, aber an 12von12 habe ich erst gegen Mittag gedacht, also steige ich da ein:

Während TK1 schläft machen wir anderen es uns mit Lektüre gemütlich: 2 Kinder mit einem Buch bespaßen, check!
Nachdem alle Kinder wach oder schlafend, aber warm eingepackt sind, geht es los, K2 vom Kindergarten abholen

Mittags Spaghetti Bolognese gegessen, fotolos, also.. eat this  :P 
Minna angeworfen
Nachdem alle TK abgeholt sind, auch die im Keller (Maschinen! nicht Kinder..).

Päckchen öffnen, gucken, freuen, gucken, freuen..
Päuschen! K1 und K2 sind beschäftigt, Zeit für Kaffee! Lesen! Sitzen und atmen ;-)
Die Mümmelmänner versorgt
Kinder durch die Wanne gezogen und GsD keine kleinen Tierchen aus dem Kindergarten mitgebracht..urgs.
Arbeitsutensilien aufgeräumt: neue Kreide. Und Seifenblasen. Winter ade..
Eine große Kiste Klamotten für den Kinderschutzbund gepackt
Abendessen.. heute quick and dirty
Sie sehen…sehr dunklen Lack ;-)

Jetzt: Grey's gucken, duschen, Buch schnappen, ins Bett kuscheln. Wer auch mitmachen will guckt hier!

Dienstag, 31. Dezember 2013

Rückblick 2013


1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
9!

2. Zugenommen oder abgenommen?
Ach, ich wieg mich so gut wie nie. Wozu auch? 

3. Haare länger oder kürzer?
Wieder über schulterlang. Im Dezember wollte ich honigblond sein, was in einem pollengelb endete (kreisch!). Zum Glück war Mützenwetter ;-) und ich rettete alles und bin jetzt fast wie gewünscht.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Kurzsichtiger und deshalb neu bebrillt.

5. Mehr Kohle oder weniger?
bissel mehr :)

6. Besseren Job oder schlechteren?
den gleichen wie letztes Jahr: Familienmanagerin in Vollzeit und  Tagespflege für 3 2jährige und ein Baby. Ich habe aber für 2014 ganz neue Pläne :)

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Mh.. vermutlich gleich. Stichwort Heizung..

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Mehr Struktur und eine berufliche Perspektive

9. Mehr bewegt oder weniger?
I like my bike!

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Ich war 1x richtig krank, Sinusitis. Und einmal habe ich so richtig schön somatisiert. Zum Glück nur das.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Nichts, was wirklich schlimm gewesen wäre, s.o.

12. Der hirnrissigste Plan?
Nix!
 
13. Die gefährlichste Unternehmung?
Auch 2013 keine Gefährlichkeiten. 

14. Die teuerste Anschaffung?
Die Reparatur der Heizung. Oder die Kaninchenstallanlage + Kaninchen + Kastration derselben.

15. Das leckerste Essen?
Viele!

16. Das beeindruckendste Buch?
Dieses Jahr noch ein bissel mehr gelesen. U.a. den Blog von Wolfgang Herrndorf in 2 Tagen. 

17. Der ergreifendste Film?
Tausche Film gegen Buchstaben: den Blog von Herrndorf

18. Die beste CD?
die selbst gebrannten :)

19. Das schönste Konzert?
Kein Konzert in 2013

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Mit den Kindern und Monsieur.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Meiner kleinen Familie.

22. Zum ersten Mal getan?
Bei der Arbeitsagentur vorstellig gewesen.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Ein 4 Wochen altes Menschlein umsorgt.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Mammografie

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Ich will nicht mehr überzeugen. Ich plane, ich kommuniziere und mache :)

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Irgendwie alberne Frage.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Sich bemühen. Das bleibt vermutlich so. Sich wirklich bemühen ist - von wem auch immer - für mich was ganz Tolles. 

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Wird nicht verraten!

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Kann ich unmöglich hier schreiben :)

30. Dein Wort des Jahres?
Hm.. Kins. Bin wohl kein "Wort des Jahres" - Typ

31. Dein Unwort des Jahres?
s.o.

32. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vor vorigen Jahr!
2012